Jubiläumsfeier 25 Jahre FC Ass/Wie/Wu mit Bildergalerie

Am 31.08.2019 feiert der FC Ass/Wie/Wu sein 25-Jähriges Bestehen in Assinghausen am Sportplatz/ in der Sporthalle. Dieses schonmal als Vorankündigung.

Zu diesem Anlass wollen wir eine Bildergalerie der letzten 25 Jahre erstellen. Dazu benötigen wir natürlich eure Unterstützung: Wer Fotos, Bilder, Zeitungsartikel usw. gesammelt hat und uns diese zur Verfügung stellen will, bitte bei Julian Busch, Auf dem Kampe 21, abgeben.
Die Originale werden kopiert und ihr erhaltet sie selbstverständlich zurück.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Mit sportlichem Gruß,
Julian Busch
Geschäftsführer FC Ass/Wie/Wu.
julibusch94@web.de
0151/57372349

Jahreshauptversammlung der SGV Abt. Assinghausen

Zur JHV-2019 fanden sich 28 Mitglieder, im Alter von 12 bis 82 Jahre, im „Gasthof zur Höhe“ ein.

Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Friedhelm Soer wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Anschließend verlas Mechthild Orgas das Protokoll der JHV 2018.

Es folgte ein Rückblick des Vorsitzenden auf einige der zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der Wimpelbaum erhielt drei zusätzliche Wimpelbänder. Sie belegen die Teilnahme am Gebirgsfest in Olsberg, am Deutschen Wandertag in Detmold und am 125 jährigem Jubiläum der SGV Abteilung Nuttlar. Ausführlich werden die stattgefundenen Veranstaltungen im Asker Jahresrückblick dokumentiert.

Im Rahmen des 6. Dorfhelfertages wurde der Wanderparkplatz, „An der Vockelied“, überholt. Er wurde vor 25 Jahren eingeweiht. Der Wanderparkplatz, mit Sitzgruppe und Wandertafel, direkt am Ruhrtalradweg gelegen, wird heute von vielen Wanderern und Radfahrern als Ausgangspunkt oder Rastplatz für ihre Touren genutzt.

Es folgten die Berichte der Fachwarte. Wanderwart Wolfgang Tüllmann blickte zurück auf das Wanderjahr 2018. Es wurden 12 Wanderungen mit insgesamt 143 Kilometer zurückgelegt.

Wegewart Andreas Metten berichtete über seine Arbeit als Wegezeichner. In dem für ihn zuständigem Wandergebiet betreut er 115 Kilometer Wanderwege die mindesten alle zwei Jahre kontrolliert werden müssen.

Naturschutzwart Reginald Middel stellte uns den Vogel des Jahres 2019 vor. Die Feldlerche mit ihrem Gesang von der Morgendämmerung bis zum Abend läutet alljährlich den Frühling ein. Doch der Himmel über unseren Feldern ist stummer geworden: Die Intensivierung der Landwirtschaft nimmt Feldvögeln den Lebensraum.

Kassiererin Doris Hesse legte die Finanz-und Vermögenslage der Abteilung dar.

Der Vorsitzende übereichte Urkunden und Ehrennadeln an die vier Anwesenden der 16 Jubilare. Für 25 jährige Mitgliedschaft im SGV wurden 15 Mitglieder geehrt und ein Mitglied für sogar 50 Jahre im SGV.

Bei den anstehenden Wahlen wurden wiedergewählt Doris Hesse als Kassiererin. Wegewart Andreas Metten stellte sich nach 24 Jahren nicht mehr zur Wahl. Der Vorsitzende danke ihm mit einem Präsent für jahrelange Arbeit im Vorstand. In seiner Zeit als Wegewart des Bezirks Oberruhr hatte er die Einführung der Wanderzeichen als Klebeschild auf Alu-Unterlage eingeführt welches später vom Hauptverein als Standard übernommen wurde. Er wird als Mitglied im SGV weiterhin die ihm zugewiesenen Wanderwege im Auftrage des Hauptvereins betreuen. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Heinrich Hennecke wurde Elisabeth Wahle gewählt.

Höhepunkt in diesem Jahr, wird der Deutsche Wandertag in Schmallenberg und Winterberg vom 3. – 8. Juli, sein. Neben dem Festzug in Schmallenberg am Sonntag sollen weitere Veranstaltungen besucht werden. Aktuelle Infos zum Wandertag erhält man unter www.deutscher-wandertag-2019.de

Der Wander- und Veranstaltungsplan der SGV Abteilung steht im Internet als PDF-Datei zum Download unter www.assinghausen.de zur Verfügung.

25 Jahre Mitglied im SGV: Angelika, Ludwig, Christine und Elisabeth

Doris und Andreas: 24 Jahre Kassiererin, 24 Jahre Wegewart

 

Generalversammlung des Rosenvereins

Liebe Rosenfreunde und -Freundinnen,

unsere diesjährige Generalversammlung findet statt am Freitag, 25.01.2019 um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
Hierzu laden wir alle Mitglieder herzlich ein!

Tagesordnungspunkte:

1. Begrüßung
2. Verlesung Protokoll 2018
3. Kassenbericht
4. Wahlen
5. Rückblick – Ausblick
6. Termine 2019 mit u.a. unser Rosenfest
7. Verschiedenes

Nach der Versammlung schauen wir uns gemeinsam die Bilder von der Rosenfahrt nach Baden-Baden an.

Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.
gez. der Vorstand

Einladung zur Generalversammlung Schützenverein

Einladung zur Generalversammlung

Zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung laden wir hiermit für

Samstag, den 19. Januar 2019
um 19:00 Uhr in die Schützenhalle

herzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung / Totengedenken
  2. Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  3. Geschäftsbericht für das Jahr 2018, Abrechnung der Feste / Veranstaltungen aus 2018
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Rückblick auf Veranstaltungen aus 2018
  6. Schützenfest 2019
  7. Änderung der Satzung
    a.) Entfall § 5 Abs. 5: „Mitglieder, die ihren Wohnsitz auswärts haben und nachweislich bereits Mitglied ihrer örtlichen Schützenbruderschaft sind, kann ein ermäßigter Beitrag eingeräumt werden“.
    b.) Hinzufügung §13 Datenschutzerklärung
  8. Wahl der ausscheidenden Vorstandsmitglieder:
    a.) Zugführer Grosser Patrick
    b.) Geschäftsführer Janzen Stephan
    c.) Fähnrich Klüppel Sebastian
    d.) Zugführer Mengeringhausen Daniel
    e.) Vertreter Hanfland Thomas
    f.) Vertreter Kracht Hubertus
  9. Wahl eines neuen Kassenprüfers
  10. Baumaßnahmen 2019
  11. Verschiedenes

Wir bitten um zahlreiche Beteiligung der Mitglieder

Mit Schützengruß

gez. Stephan Busch

Reinhold Hartmann ist Preisträger

Gestern fand im Ratssaal des Olsberger Rathauses der Neujahrsempfang der Stadt Olsberg statt.
Dabei wird traditionell der Preis für bürgerschaftliche Aktivitäten an verdiente Bürger der Stadt Olsberg verliehen.
Für seinen unermüdlichen Einsatz am Küsterland in Assinghausen wurde Reinhold Hartmann von Bürgermeister Fischer und Heimatministerin Frau Ina Scharrenbach mit dem Preis für bürgerschaftliche Aktivitäten ausgezeichnet.
Reinhold Hartmann kündigte bei der Preisverleihung an, das Preisgeld für einen Außenanstrich an der Küsterlandkapelle zu verwenden.