Der „Rosenflüsterer“ Thomas Proll kommt ins Rosendorf

Der Assinghauser Rosenverein lädt alle Interessierten am Freitag, den 5. April um 19.00 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus, Brunnenweg 8, in Assinghausen ein. Thomas Proll, Züchtungsleiter der Rosenschule W. Kordes‘ Söhne, möchte uns mit seinem Vortrag „Duftrosen aus dem Hause KORDES – die Zukunft duftet wieder“ auf die nächste Rosensaison einstimmen.

Unter seiner Federführung ist neben vielen prämierten Züchtungen auch die zuletzt sehr erfolgreiche Parfuma-Kollektion entstanden – ein Sortiment blattgesunder Duftrosen. Um Düfte in Worte zu fassen, arbeitet die Rosenschule Kordes mit der Naturparfümeurin Claudia Valder zusammen. Sicher gibt es Interessantes über diese Zusammenarbeit zu erzählen. Bekannt ist er in der Region natürlich auch durch die Züchtung der Rothaarsteigsrose „Weg der Sinne“. Die Rosentaufe erfolgte 2013 im Garten der Rosengärtnerei Rosenbogen Heidrich in Bruchhausen.
Heutzutage verlangt der Hobbygärtner nach gesunden, robusten, öfterblühenden Rosen mit betörendem Duft. Thomas Proll hierzu: „Seien Sie sicher: Die Entwicklung blattgesunder Sorten wird unser höchstes Ziel bleiben – doch auch die „Seele der Rose“ ist zurück in unserem Fokus!“ und meint damit die vielen Duftfacetten der Rose. Über den anstrengenden, zeitaufwendigen Weg einer Rose vom Samen bis in unseren heimischen Garten weiß er zu berichten.
Thomas Proll ist in 5. Generation Baumschulgärtner und diplomierter Gartenbauwissen-schaftler. Er ist gefragt und reist inzwischen um die ganze Welt. Rosenfreunde strömen zu seinen Vorträgen in Süd- und Lateinamerika, Indien, Japan und Australien. Nicht zuletzt, weil er sein enormes Wissen kurzweilig und interessant mit traumhaften Rosenbildern den Gästen vermittelt.
Die Damen des Rosenvereins Assinghausen e.V. sind besonders stolz, dass so eine Rosenkoryphäe das Rosendorf besucht und sofort die Vortragseinladung angenommen hat.
Der Vortrag ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eingeladen sind auch Nichtmitglieder. Wer die Rosenblüte nicht mehr abwarten kann, sollte sich am Freitag, den 5. April mit den Assinghauser Rosendamen von Thomas Proll in die Rosenwelt verführen zu lassen.

Rosenverein Assinghausen e.V.

Bilder

   
   
 

 

Zweck / Zielsetzung

  • Pflege und Unterhalt der Rosenbeete und Rosenwege im Dorf
  • Weitergabe von Fachwissen über Rosen und Garten
  • Pflegeprobleme erörtern
  • Vorträge und Schnittkurse
  • Fahrten zu Rosengärten

Gründungsdatum

November 2000

weitere Info’s

www.rosendorf-assinghausen.de

Veranstaltungen/Termine

  • Treffen der Mitglieder alle 2 Monate am letzten Donnerstag im Monat, näheres wird über die örtliche Presse bekannt gegeben
  • Organisation des Rosenfestes alle 2 Jahre am 2. Wochenende im Juli in Jahren mit ungerader Jahreszahl
  • Fahrt der Mitglieder zum Besuch eines anderen Rosendorfes / Rosengartens, alle 2 Jahre, in Jahren mit gerader Jahreszahl

Kontakt

Funktion Name Kontakt
1. Vorsitzende  Marloes Birkhölzer rosendorfassinghausen@web.de
2. Vorsitzende  Marie-Theres Wiegelmann 02962/3281
Rosenfachfrau  Mechthild Heidrich info@rosenbogen-heidrich.de