Warntag NRW

Am 5. September 2019 findet in Nordrhein-Westfalen zum zweiten Mal der landesweite Warntag statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt. Um 10 Uhr werden zeitgleich in den verschiedenen Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise Sirenen. Mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wird landesweit eine Probewarnmeldung versendet. Außerdem gibt es Lautsprecherdurchsagen aus Warnfahrzeugen.

Der landesweite Warntag 2019 steht unter der Motto „zusammen:warnen“. Nicht nur die Behörden, sondern auch der Rundfunk und der Deutsche Wetterdienst spielen eine wichtige Rolle für die Warnung. Darüber wollen wir in diesem Jahr informieren.
Darüber hinaus soll der Warntag die Bevölkerung wiederum daran erinnern, wie wichtig es ist, sich mit Warnung auszukennen. Bereits im Vorfeld des Warntages informieren das NRW-Innenministerium und die Kommunen in NRW umfassend über den Aktionstag sowie die Probealarme und ihre Bedeutung. Wir geben Tipps und Informationen, damit Sie wissen, wie Sie sich im Ernstfall richtig verhalten und selbst schützen können.

Der Warntag 2018 hat gezeigt, wie wichtig das Thema ist. Aufgrund des großen Erfolges im letzten Jahr wird der Warntag ab 2020 nicht nur in Nordrhein-Westfalen, sondern sogar bundesweit durchgeführt. So soll dafür gesorgt werden, dass die richtige Reaktion auf eine Warnung den Menschen im Ernstfall in ganz Deutschland immer präsent ist.

Beitrag des WDR über Assinghausen

Am Freitag, 23. August war das WDR-Fernsehen, Herr Rabenschlag zu Gast bei uns in Assinghausen und hat einen Beitrag für die Hier und Heute – Sendung, Hier lebe ich … gedreht.

Herr Rabenschlag hat sich jetzt gemeldet und bekannt gegeben, dass der Film sehr schön geworden ist und letztendlich sogar 10 Minuten lang wurde. Allerdings musste die Hier und Heute Redaktion den Sendetermin verschieben. Der Beitrag läuft nun am Mittwoch 04. September, 16:15 – 18:00 Uhr.

Herr Rabenschlag bedankt sich nochmal herzlich für alle Unterstützung am Freitag und freut sich schon jetzt darauf, wenn er zu irgendeinem Anlass nochmal wieder zu uns nach Assinghausen kommen kann.

Darüber würden auch wir uns sehr freuen! Es hat Spaß gemacht und wir sind schon sehr gespannt auf den Film.

Herzlichen Dank Herr Rabenschlag!

SGV – Abt. Assinghausen

Das für Sonntag, den 1. September angekündigte Kartoffelbraten der SGV-Abteilung Assinghausen

fällt in diesem Jahr wegen einer Terminüberscheidung aus.Einen neuen Termin wird es in diesem Jahr nicht mehr geben

in der Hoffnung im nächsten Jahr wieder ein Kartoffelbraten ohne Terminüberscheidungen veranstalten zu können.

Der Vorstand des SGV-Assinghausen bittet um Verständnis für diese Entscheidung.

Der Wanderwart vom SGV Assinghausen

Mit freundlichen Grüßen
und herzlichem Frisch auf!

Wolfgang Tüllmann