Sturmbilanz

Aus Sicht der Feuerwehr HSK wurde das Kreisgebiet vom „großen“ Sturm verschont. Im Stadtgebiet Olsberg kam es zwischen Sonntag 17 Uhr und Montag 8 Uhr zu mehreren Einsätzen durch umgestürzte Bäume auf Kreis- und Bundesstraßen. Assinghausen war im Bereich K 47, Richtung Bruchhausen betroffen. Im Bereich zwischen den beiden Kurven drohten mehre Fichten auf die Fahrbahn zu fallen. Nach der Alarmierung fuhr eine Gruppe zur besagten Stelle und entschied das eine Räumung für die Einsatzkräfte zu gefährlich ist und somit wurde die Straße gesperrt. Die Sperrung hält auch auf jeden Fall den heutigen Montag noch an. Nähere Infos liegen weiter noch nicht vor.

 

Verkehrsunfall B 480

Am gestrigen Sonntagabend alarmierte gegen 21 Uhr die Kreisleitstelle die Feuerwehren Assinghausen und Wiemeringhausen. Gemeldet war ein Verkehrsunfall unterhalb von Wiemeringhausen, Personen eingeklemmt. Zusammen mit Polizei und Rettungsdienst rückten die Kameraden aus. Kurz nach dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte der verletzte Fahrer den PKW verlassen und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Weitere Personen waren nicht im Fahrzeug. Im Anschluss sicherten die Kameraden die Unfallstelle und streuten auslaufende Betriebsstoffe ab. Gegen 23 Uhr wurde die Heimfahrt in Gerätehaus angetreten…

Interner Rauchmelder

Montag früh betrat die Kindergärtnerin in Wiemeringhausen den Kindergarten und hörte den Rauchmelder. Umgehend setzte Sie den Notruf ab und die Feuerwehr Wiemeringhausen, Assinghausen, ein Auto vom Löschzug Bigge-Olsberg, sowie der Rettungsdienst rückten aus. Vor Ort konnte kein Feuer oder ähnliches festgestellt werden. Warum der Melder ausgelöst hatte, konnte nicht festgestellt werden. Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet. Zum Zeitpunkt des Einsatzes war der Kindergarten geschlossen.

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Bei Bauarbeiten im Sägewerksbereich der Firma Pieper Holz GmbH löste am Dienstag zweimal die Brandmeldeanlage aus. Der erste Alarm war gegen 14 Uhr. 8 Kameraden kontrollierten den ausgelösten Melder. Nachdem kein Schaden und Feuer festgestellt werden konnte, stellten Sie die Anlage zurück und verließen die Einsatzstelle. Während des wöchentlichen Übungsabend ging erneut ein Alarm ein. So wurde die Übung kurzerhand abgebrochen und die Feuerwehr konnte zügig ausrücken. Auch diesmal handelte es sich um eine fehlerhafte Auslösung.