Brandschutzerziehung

Die Löschgruppe Assinghausen führte in den letzten Tagen die Brandschutzerziehung durch. Den zukünftigen Schulkindern wurden bei einem Besuch der Feuerwehr einige Grundlagen spielerisch nähergebracht. Hierzu zählen z.B. der Notruf 112, der sichere Umgang mit Feuer oder auch das richtige Verhalten bei Ausbruch eines Brandes. Den Kindern wurde auch gezeigt, wie ein voll ausgerüsteter Feuerwehrmann aussieht und wie sich das Atmen unter Atemschutz anhört. Hierdurch soll den Kindern die Angst vor dem Feuerwehrmann genommen werden.

Oft verstecken sich Kinder bei einem Brand z.B. im Schrank oder unter dem Bett statt sich bemerkbar zu machen. Im Anschluss konnte noch das Einsatzfahrzeug der Löschgruppe unter die Lupe genommen.

Wie in der Vergangenheit auch, erhielt jedes Kind eine Urkunde und einen Rauchmelder. Die Rauchmelder wurden durch den Förderverein der Löschgruppe angeschafft (Mitglied werden 😊!!)

Flächenbrand

Am heutigen Freitag alarmiert gegen Mittag die Leitstelle zum Flächenbrand nach Wiemeringhausen. Oberhalb der Schützenhalle hat sich bei der Trockenheit die Grasoberfläche entzündet und ca. 250 qm standen in Flammen. Mittels Feuerpatschen und 2 C-Rohren mit Wasser war die Gefahr schnell gebannt.

Die Feuerwehren Assinghausen und Wiemeringhausen waren mit 15 Personen ca. 2 Stunden im Einsatz. Das Tanklöschfahrzeug vom LZ Bigge-Olsberg war ebenfalls alarmiert, kam aber nicht zum Einsatz.

Stürmische Tage …

Im Großen und Ganzen haben die Stürme der vergangenen Tage augenscheinlich nicht viel Schaden in Assinghausen angerichtet. Andere Ortsteile, Städte sind mehr betroffen. In Sachen „Baum auf Fahrbahn“ rückte die Feuerwehr insgesamt zu 4 Einsätzen aus. So alarmierte die Leitstelle

Freitag 18.2 um 17 Uhr, Stichwort: Baum auf Fahrbahn B480, Höhe Tankstelle

Sonntag 20.2 um 10.50 Uhr, Stichwort: Baum auf Fahrbahn, B480 Fahrtrichtung Winterberg

Montag 21.2 um 1.50 Uhr, Stichwort: Baum auf Fahrbahn, B480 und K 47 Richtung Bruchhausen

Montag 21.2 um 18.20 Uhr, Stichwort: Mehrere Bäume auf Fahrbahn, B480 Richtung Wiemeringhausen

Die Einsätze waren meist nicht von langer Dauer und wurden zügig abgearbeitet.

Wohnungsbrand in Wiemeringhausen

In Wiemeringhausen wurde gestern ein Wohnungsbrand mit vermisster Person gemeldet. Ein Teil der Bewohner wunderten sich in der Vormittagszeit gegen 11 Uhr über Brandgeruch in der Wohnung. Ein Bewohner schloss darauf hin Fenster und Türen und warnte die anderen Hausbewohner und alarmierte die Feuerwehr.

Der Bewohner der Kellergeschosswohnung wird zunächst als vermisst gemeldet. Die Leitstelle löst Alarm für die Feuerwehren Assinghausen, Wiemeringhausen, Niedersfeld und Bigge – Olsberg aus. 65 Einsatzkräfte (11 aus Assinghausen) rückten mit elf Fahrzeugen an. Unter schwerem Atemschutz wird in die betroffene Wohnung vorgegangen und nach dem Bewohner gesucht. Im Einsatzverlauf stellt sich heraus, dass der Bewohner arbeiten ist. In der Wohnung brennt es im Schlafzimmer. Das Feuer ist schnell unter Kontrolle und gelöscht. Personen kamen nicht zu schaden, lediglich die beiden Katzen konnten nur noch tot geborgen werden.

Über die Brandursache liegen uns keine Informationen vor. Nach Rund 2 Stunden war der Einsatz beendet.

Diese Woche war eine einsatzreiche Woche…

Vergangenen Mittwoch rückte die Feuerwehr Assinghausen, zusammen mit der LG Wiemeringhausen, zum Einsatz Brandmeldeanlage Pieper Holz GmbH aus. Gegen 15 Uhr war dort ein Kondensator im Elektroschrank in Brand geraten. Anwesende Mitarbeiter konnten Schlimmeres verhindern und die Feuerwehr kontrollierte den Bereich und rückte nach 30 Minuten wieder ein.

Sturmtief Ignatz sorgte Donnerstag früh für zahlreiche umgestürzte Bäume und herabfallende Äste. So rückte die Löschgruppe zu einem umgefallenen Baum auf der B480 aus und im Anschluss zu weiteren Einsatzstellen auf der K47 Richtung Bruchhausen. Hier waren die Kameraden ca. 2 Stunden im Einsatz.

Die interne Brandmeldeanlage des Kindergartens Wiemeringhausen ist Sonntag gegen 12.30 Uhr aufgelaufen. Sirene und Meldeempfänger alarmierten die Feuerwehren aus Wiemeringhausen, Bigge-Olsberg und Assinghausen. Vor Ort konnte kein Schadensfeuer festgestellt werden und so war der Einsatz nach kurzer Zeit beendet. Grund der Auslösung ist vermutlich ein technischer Fehler.