Feuerwehr lädt zum Kartoffelbraten

Die Löschgruppe Assinghausen lädt alle Asker, Freunde und Gäste am kommenden Samstag ab 14Uhr zum traditionellen Kartoffelbraten am Gerätehaus ein. Leckere Kartoffeln aus dem Buchenfeuer sowie Köstlichkeiten aus der Küche erwarten die Gäste. Die Jugendfeuerwehr kocht Kaffee und backt wieder frische Waffeln. Die flotte Rollenbahn sowie eine Hüpfburg stehen für die kleinen Gäste bereit. Bis spät in die Nacht wird wieder bei kühlen Getränken und guter Musik gefeiert.

Wenn es bei Euch brennt kommen wir. Wenn wir feiern könnt ihr kommen!

Über euer Erscheinen freut sich die Feuerwehr Assinghausen
Stefan (Kermit) Wahle

Brandmelder Kindergarten

Freitagabend gegen 22 Uhr Sirenenalarm für die Löschgruppe Assinghausen. Im Kindergarten Wiemeringhausen hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Zu diesem Zeitpunkt waren ein Teil der Kinder mit Ihren Erzieherinnen anwesend, da sie aufgrund des Kindergartenabschlusses im Gebäude übernachteten. Die Feuerwehr kontrollierte den Melder und im Anschluss das gesamte Gebäude. Weder Feuer noch Rauch konnten festgestellt werden. Warum der Melder ausgelöst hat, konnte nicht festgestellt werden. Nach gut einer Stunde war der Einsatz für die 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beendet.

Neben den 15 Kameraden aus Assinghausen, waren noch die Löschgruppe Wiemeringhausen und ein Fahrzeug des Löschzuges Bigge-Olsberg, sowie der Rettungsdienst aus Olsberg und die Polizei mit je einem Fahrzeug an der Einsatzstelle.

 

Ölspur K47, Bruchhauser Straße

Ausgelaufener Kraftstoff sorgte in der Nacht zu Mittwoch für einen Einsatz der Feuerwehr. Gegen 2.00 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle per Meldeempfänger. Auf der K47 sorgte ausgelaufener Dieselkraftstoff für eine rutschige Fahrbahn. Betroffen war der Bereich von der Einfahrt „Bruchsberg“ bis in die Ortsmitte von Bruchhausen. Über die Ursachen liegen der Feuerwehr keine Hinweise vor. 11 Kameraden waren mit beiden Fahrzeugen knapp 90 Minuten im Einsatz.

 

Kontrolle nach Blitzschlag

Am Freitag Mittag gegen 13:20 Uhr schlug ein Blitz in ein Haus an der Winterberger Straße in Wiemeringhausen ein.
Die Feuerwehren Assinghausen und Wiemeringhausen wurden zur Kontrolle des Dachstuhls alarmiert. Glücklicherweise verursachte der Blitzeinschlag keinen Brand. Jedoch wurde der aus Blech bestehende Dachabschluss einer Giebelseite durch die Wucht der Naturgewalt weggesprengt und lag verstreut im Garten.
Die Löschgruppe Assinghausen war mit 9 Mann ca. 30 Minuten im Einsatz.

Hydranten werden kontrolliert

Die Feuerwehr und Jugendfeuerwehr überprüft am Dienstag, den 30.05 zwischen 18 und 21Uhr alle Hydranten im Dorf. Diese Arbeiten sind notwendig, denn diese Arbeiten gehören zum abwehrenden Brandschutz und sollen gewährleisten, dass im Ernstfall jeder Hydrant einwandfrei funktioniert. Hydranten dienen der Feuerwehr im Brandfall als Wasserbezugsort, mit welchem die Fahrzeuge mit Löschwasser gespeist werden. Daher gilt zu jederzeit: Hydranten frei und zugänglich sowie erkennbar zu halten. Die Feuerwehr dankt den Grundeigentümern für ihre Unterstützung zu Gunsten eines raschen Löschwasserbezuges bei Tag und Nacht! Die Wasserentnahmestellen werden nach einem Schadenskatalog mittels Sicht- und Funktionsprüfung geprüft. Defekte- oder mangelhafte Hydranten werden in einem Abschlussprotokoll erfasst, dass anschließend dem Hochsauerlandwasser übergeben wird, mit der Bitte die Mängel schnell zu beseitigen.

Durch die Arbeiten kann es im Wassernetz zu Eintrübungen kommen. Daher wird empfohlen Wasch- und Spülmaschinen in diesem Zeitraum nicht zu benutzen.

Stefan Wahle
Löschgruppe Assinghausen