Feuerwehr lädt zum Kartoffelbraten

Die Löschgruppe Assinghausen lädt alle Asker, Freunde und Gäste am kommenden Samstag ab 14Uhr zum traditionellen Kartoffelbraten am Gerätehaus ein. Leckere Kartoffeln aus dem Buchenfeuer sowie Köstlichkeiten aus der Küche erwarten die Gäste. Die Jugendfeuerwehr kocht Kaffee und backt wieder frische Waffeln. Die flotte Rollenbahn sowie eine Hüpfburg stehen für die kleinen Gäste bereit. Bis spät in die Nacht wird wieder bei kühlen Getränken und guter Musik gefeiert.

Wenn es bei Euch brennt kommen wir. Wenn wir feiern könnt ihr kommen!

Über euer Erscheinen freut sich die Feuerwehr Assinghausen
Stefan (Kermit) Wahle

„Wandernadel Assinghausen EXTREM“

1 Tag – alle Ziele

Wer die „Wandernadel Assinghausen“ in Gold oder Silber erwandern möchte, kann seinen Wanderpass an 12 Wanderzielen in und um Assinghausen abstempeln, um die erforderliche Punktzahl zu erlangen.
Wer die „Wandernadel Assinghausen“ in Gold mit dem goldenen Schriftzug „EXTREM“ auf rotem Grund erwandern möchte, muss alle 12 Wanderziele an einem Tag erreichen!
Das bedeutet eine Wanderung von ca. 45km mit 1800 Höhenmetern und 10 Stunden reiner Gehzeit.
Für diese besondere Leistung wird die besondere Auszeichnung „Wandernadel Assinghausen EXTREM“ mit Urkunde verliehen.
Der Dorfgemeinschaftsverein „Wir in Assinghausen“ lädt alle Wanderfreunde für Samstag, 09. September zu dieser geführten Wanderung ein. Treffen ist um 06:00 Uhr am Grimmedenkmal.
Rückkehr ins Dorf gegen 18:00 Uhr. Gemütlicher Abschluss mit leckerem Essen, Trinken und Verleihung der „Wandernadel Assinghausen EXTREM“ im Gasthof Kettler.
Anmeldung bis 07. September bei Ingo Hanfland unter ingo.hanfland@assinghausen.de

Zukunft gestalten

Ideen der Asker Jugend sind gefragt

Die Stadt Olsberg beschäftigt sich derzeit mit der Ausarbeitung eines Entwicklungsprozesses für Olsberg und die Ortschaften.
Bereits im Juni gab es eine Veranstaltung, bei der die Bürger ihre Ideen und Vorstellungen zur Entwicklung ihres Dorfes eingebracht haben. Dabei waren wir aus Assinghausen sehr gut vertreten.

Jetzt ist eine weitere Bürgerveranstaltung speziell für die Zielgruppe junger Menschen (ab 14 bis ca. 20 Jahre) aus den Ortsteilen vorgesehen. Dabei geht es darum, Vorschläge und Ideen der Jugend zu sammeln und zu diskutieren. Themen sind z.B. Freizeit- und Treffmöglichkeiten, Wohnen, Versorgungs- und Mobilitätsangebote aus Sicht der Jugend.
Der Jugendworkshop findet am Donnerstag, 28. September, 17:00-19:00 Uhr im Haus des Gastes in Olsberg statt.

Wer Ideen und Wünsche für die Zukunft in Assinghausen hat und diese aktiv mit gestalten möchte, meldet sich bitte bis zum 10. September bei Ortsvorsteher Ingo Hanfland.

Schnelles Internet für Assinghausen

Leerrohre sind verlegt

Anfang dieser Woche hat die Firma Müller ihre Arbeiten in Assinghausen abgeschlossen. Die Leerrohre, in die demnächst das Glasfaserkabel eingezogen wird, sind zu den Kabelverzweigern („Telekom-Kästen“) am Eiskeller und in der Dorfmitte verlegt.

Was aber ist mit dem Kabelverzweiger Auf dem Kampe / Fußweg zum Strüker Weg?
Auch dorthin sollte den Planungen zufolge ein Glasfaserkabel gelegt werden.

Eine Nachfrage von Ortsvorsteher Hanfland bei Herrn Rohleder von der Telekom ergab, dass im Rahmen der Ausbauplanung die Standorte der Kabelverzweiger A36 (Grimmestr. 21) und Kabelverzweiger A652 (Auf dem Kampe 27) überprüft wurden.
„Aus technischer Sicht und der vorhandenen Infrastruktur, hat sich die Telekom entschieden, den Kabelverzweiger A36 an der Grimmestraße zu überbauen. Durch den Ausbau vom A36 profitieren insgesamt mehr Haushalte von einer höheren Bandbreite. Insgesamt werden durch den geänderten Ausbau, die vertraglich zugesicherten Bandbreiten übertroffen. Alle Kunden die von den Kabelverzweigern A36 und A652 versorgt werden, erhalten Bandbreiten zwischen 25 und 50 MBit/s. Die größte Kabellänge am Kabelverzweiger (das am weitest entfernteste Haus) beträgt 450m. Somit ist auch gewährleistet, dass wenn zukünftig Vectoring freigeben und möglich ist, alle Kunden maximale Bandbreiten erreichen und bekommen.“ (Auszug Info Herr Rohleder)

Den Angaben zufolge ist der Unterschied zur ursprünglichen Planung für die Kunden der Straßen Auf dem Kampe und Strüker Weg kaum merkbar.

Parallel zu den Recherchen des Ortsvorstehers erkundigte sich die Stadt Olsberg beim HSK über die geänderte Planung. Die Informationen der Telekom wurden durch den HSK bestätigt.

Das schnelle Internet wird in Assinghausen ab Mitte 2018 nutzbar sein.